Unsere Website verwendet Cookies. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

HeaderFarbbalken10px

Was macht ein Mütterzentrum zum Mütterzentrum?

Der Steuerungskreis des Bundesverbands ist dieser Frage nachgegangen und hat als Antwort Das Gute Siegel für Mütterzentren entwickelt. Ein praktikables Werkzeug zur Selbstreflektion, Weiterentwicklung und Qualitätssicherung.

Mittels Fragebogen werden die wichtigsten Kernbereiche der Mütterzentrumsarbeit unter die Lupe genommen und von möglichst vielen Beteiligten bewertet: Vorstand, Teamleitungen, Mitarbeiter*innen, Freiwillige, Gäste ... Hierfür nehmen sich die Mütterzentren so viel Zeit, wie sie brauchen.

Die gesammelten Rückmeldungen werden über ein Punktesystem ausgewertet. Jedes Mütterzentrum kann damit seinen derzeitigen Entwicklungsstand objektiv messen und überprüfen. So wird erkennbar, in welchen Bereichen das Mütterzentrum besonders gut aufgestellt ist und wo noch Entwicklungsbedarf besteht.

Der Bundesverband begleitet den Ablauf und unterstützt bei Bedarf durch Fortbildungen und Coachings. Das Gute Siegel wird öffentlichkeitswirksam in einem Festakt vor Ort vom Bundesverband überreicht. Weitere Informationen zu Bewerbung, Kosten und Ablauf gibt es über die Geschäftsstelle des Bundesverbands.

Wir leben Leben rgb

Das gute Siegel

„Die Bewerbung für das Gute Siegel hat unser ganzes Team bereichert. Einfach mal innehalten und die eigene Arbeit gemeinsam prüfen, das war die perfekte Teambildungsübung. Hat uns richtig weitergebracht. Empfehlenswert!“

Iris Jarschel, Mütterzentrum Langen